Mehrwertsteuer auf solaranlagen zurückfordern

Wenn Sie eine Solaranlage installieren, haben Sie das Recht auf die vollständige Mehrwertsteuererstattung für die von Ihnen installierte Anlage. Als Eigentümer einer Solaranlage erzeugen Sie nämlich Ihre eigene Energie, die Sie wieder in das Stromnetz einspeisen. Dank Ihrer Solarpaneele sind Sie also ein kleiner Energieversorgungsbetrieb. Die sieht auch das Finanzamt so bei der Umsatzsteuer. Eine Rückforderung der Mehrwertsteuer auf Ihre Solarpaneele kann sich bezüglich der Zuschläge und Summe lohnen.

MWST-ANGABEN FINANZAMT KOSTENLOS

Die Anforderung der Mehrwertsteuererstattung ist in unserem Service bereits enthalten, sodass Sie einfach den selbst über Ihre Anlage erzeugten Solarstrom genießen können. Wir berechnen keine zusätzlichen Kosten für diesen Service. Wir registrieren Sie zeitweilig als Unternehmer beim Finanzamt, sodass Sie eine Umsatzsteuererklärung abgeben können Dadurch können Sie die Mehrwertsteuer zurückfordern und sie wird Ihnen auf Ihr Konto erstattet. Die Erstattung der Mehrwertsteuer erfolgt noch im gleichen Jahr.

RÜCKFORDERUNG MEHRWERTSTEUER BEI ANMELDUNG BEIM FINANZAMT

Direkt nachher der Installation der Solarpaneele erhalten Sie von Sunleaves eine Mail, in der Sie eine Reihe Standardangaben eintragen können. Damit können Sie eine Mehrwertsteuererstattung beim Finanzamt anfordern. Auf Basis dieser Angaben wird eine Umsatzsteuernummer an Sie vergeben und wir melden die Mehrwertsteuerrückforderung für Ihr eigenes Energieversorgungsunternehmen an. Nach der Rückforderung der Mehrwertsteuer wird die Umsatzsteuernummer wieder aufgehoben, sodass Sie keine Umsatzsteuer als Unternehmer zahlen müssen und keinen Verwaltungsaufwand haben.

Sie selbst werden von diesem Vorgang wenig merken und erhalten die Mehrwertsteuererstattung nach einigen Monaten auf Ihr Konto ausgezahlt. Sie zahlen die Rechnung also inklusive Mehrwertsteuer, doch Ihr letztendliches Investment ist der Nettobetrag des Angebotes ohne die MwSt. Die Rückforderung der MwSt macht Ihnen keine Mühe. Sie erhalten den Mehrwertsteuerbetrag der Solarpaneele einfach vom Finanzamt zurückerstattet.

Ihr Steuerberater kann Ihnen bei der Rückforderung der Mehrwertsteuer ebenfalls helfen

Damit die Rückforderung der Mehrwertsteuererstattung so professionell wie möglich verläuft, wird sie bei Sunleaves von unserem Steuerpartner Nationale Belasting Adviseurs durchgeführt. Nationale Belasting Adviseurs ist berechtigt, Mehrwertsteuerrückforderungen für Solarpaneele beim Finanzamt einzureichen. Wünschen Sie mehr Informationen? Lesen Sie mehr in der Broschüre Mehrwertsteuerrückforderung.

MEHRWERTSTEUERRÜCKFORDERUNG BEI FÖRDERUNG

Auch wenn Sie offizielle Fördergelder für Ihre Solaranlage erhalten, können Sie die Mehrwertsteuer zurückfordern. Obwohl Sie selbst keine Umsatzsteuern zahlen, erhalten Sie den Betrag doch auf Ihr Konto überwiesen. Da Rückzahlungen bei einer offiziellen Förderung unbegrenzt und ohne Zinsen möglich sind, können Sie die zurückgezahlte Mehrwertsteuer nutzen, um die Raten für Ihre Solaranlage schneller abzuzahlen.

Ausnahmen gelten bei der Kleinunternehmerregelung und bei integrierten Solarpaneelen

Wenn Sie beispielsweise schon als Kleinunternehmer oder Selbständiger  beim Finanzamt registriert sind, haben Sie bereits eine personengebundene Umsatzsteuernummer für die Steuererklärung für Kleinunternehmer.

Da Sie nur eine einzige persönliche Umsatzsteuernummer haben können, ist es für uns nicht möglich, eine weitere Nummer für Ihre Solarpaneele und die Mehrwertsteuerrückerstattung anzufordern. Wir verwenden dann Ihre vorhandene Umsatzsteuernummer, um die Erstattung der Mehrwertsteuer beim Finanzamt anzufordern.

Möchten Sie wissen, ob Sie auch bei einem Neubau Mehrwertsteuern zurückfordern können?

Ein Neubau ist ideal für nachhaltige Baumaßnahmen, doch können Sie dafür auch die Mehrwertsteuer zurückverlangen? Lesen Sie hier mehr über die Mehrwertsteuerrückforderung bei Neubauten.

SOLARPANEELE MWST UND EINLOGGEN KLEINUNTERNEHMER

Wie können die Mehrwertsteuer unter Verwendung Ihrer bestehenden Umsatzsteuernummer zurückfordern. Wir können diese Nummer nach der Mehrwertsteuererstattung jedoch nicht für Sie aufheben, da sie an Ihr Unternehmen geknüpft ist. Der Ertrag Ihrer Solaranlage wird dann zum Umsatz Ihres Unternehmens hinzugezählt, sodass Sie für Ihre selbsterzeugte Energie weiterhin Steuern zahlen.

Mehrwertsteuerrückerstattung für Solarpaneele mit neuer Umsatzsteuernummer

Wenn Ihr/e Partner/in keine selbständige Tätigkeit ausübt, können wir die Mehrwertsteuer in vielen Fällen auch über eine neue Umsatzsteuernummer im Namen des/der Partner/in zurückfordern.

Einmalige Steuerpauschale und Mehrwertsteuer Solarpaneele

Das Finanzamt erhebt eine einmalige Steuerpauschale für Ihre installierte Solaranlage. Diese Steuer beträgt 20,- Euro pro 1.000 Wp installierter Paneele und wird mit der Mehrwertsteuererstattung für integrierte Solarpaneele verrechnet.

MÖCHTEN SIE MEHR ÜBER DIE KOSTEN,
MÖGLICHKEITEN UND RENDITEZEIT FÜR IHR HAUS ERFAHREN?

Fordern Sie ein Angebot an